Bundesliga Saison-Opening 2006

 

Zur Heimspiel-Premiere in der 1. Bundesliga kamen viele Zuschauer!   

Der VTTV-Präsident Peter Hagspiel erschien zur Überraschung aller mit einer Torte mit Glückwünschen für die 1. Bundesliga!

Die vielen Zuschauer wurden nicht nur mit Spitzen-Tischtennis verwöhnt! Organisator Thomas hatte alle Hände voll zu tun!

 

Bilder

 

 

 

5 Jahre Tischtennis-Bundesliga in Kennelbach

Ein Rückblick mit Wehmut der trotzdem Freude macht!

 

Es war im Frühjahr 2001 als in Kennelbach der Gedanke geboren wurde rund um talentierte Jugendspieler wie Stefan Bozic und Philipp Potomak, gemischt mit dem Routinier Markus Jäger und der Rückholung von Stefan Lang den Aufstieg in die 2. Bundesliga anzupeilen. Didi Müller und Arno Schuchter waren die Protagonisten und erarbeiteten das damals wahnwitzige Konzept „Von der Landesliga in die Staatsliga A“. Aber schon der erste Schritt, der LL-Titel 2002 wurde dann gleich souverän erreicht.    

Unerfahren und mit viel Herzklopfen fuhren wir mit vielen Schlachtenbummlern zum Aufstiegsturnier der 9 Landesligameister nach Liezen, mit dabei auch erstmals unsere Neuerwerbung Istvan Toth. Wider Erwarten gewannen wir das Turnier klar und waren schneller in der 2. Bundesliga als gedacht! Unvergessen diese Nacht (die zum Tag wurde), unvergessen Istvans ungarische Salami um 6 Uhr in der Früh und unvergessen bis heute mein Kopfweh am nächsten Morgen!

 

Das war der Beginn von 5 schönen und intensiven Jahren, mit all dem was im Sport dazugehört, vor allem aber mit viel mehr Höhen als Tiefen. All das, was wir in dieser Zeit erreicht haben, bis hin zum Aufstieg in die 1. Bundesliga war aber nur möglich, weil der gesamte Verein und darüber hinaus eine Vielzahl von Personen und Institutionen uns unterstützt und positiv begleitet haben. Vor allem diesem Kreis gilt es hier und heute dafür DANKE zu sagen.

DANKE den Spielern – ohne sie wäre gar nichts möglich gewesen.

Vor allem unser Kapitän Stefan Lang der vom ersten bis zum letzten Tag Herz und Seele der Mannschaft war. Unvergessen bleiben sicherlich die spielerischen und menschlichen Qualitäten von Istvan Toth und ebenso unvergessen, wie unerschrocken sich als jungen Spund Stefan Bozic dem Abenteuer Bundesliga stellte. Weiters waren Markus Jäger, Johann Knoll, Sascha Divis, Florian Niedermair und Richard Korbel in den ersten Jahren dabei und gaben alles für den Verein. Unvergleichbar bleiben aber vor allem die Kampfkraft von Tarek Al Samhoury, sowie die spielerische Klasse von Andras Podpinka welche uns dann in die 1. Liga gehievt haben! Sie alle haben es ermöglicht in Kennelbach Tischtennis zu sehen, das teilweise bis zum Weltklasseniveau reichte.

 

DANKE allen Funktionären und Mitglieder des Vereins, ein paar möchte ich besonders hervorheben:

Vizeobmann Bruno hatte die Finanzen voll im Griff und war ein Top-Webmaster,

Sportwart Thomas musste oft als Mädchen für Alles in letzter Sekunde improvisieren,

Pressewart Wolfi sorgte dafür dass alle Welt von unseren Erfolgen erfährt,

Schriftführerin Rita fütterte den ÖTTV mit allen Spielberichten,

ohne Zeugwart Manfred wäre sowieso kein Spielbetrieb möglich gewesen,

die Kantine mit Maria, Antonia und Isolde (und vielen anderen Vereinshelfern) war für Leib und Seele unverzichtbar,

ohne das „Hotel-Antonia“ hätten unsere Spieler wohl unter der Achbrücke schlafen müssen und

in den ersten Jahren war Coach Didi sportlicher und organisatorischer Ratgeber.

Danke Allen für die Mithilfe bei der Organisation von Staatsmeisterschaften, Länderspielen, Top 12 Turnieren, Bausteinaktionen, Grümpelturnieren, Osterbock- und ORF-Frühschoppen, Schupfnudelpartien und, und, und….. um das Vereinsbudget immer im Plus zu halten.

 

DANKE unseren treuen Fans aus dem ganzen Land, die oft weite Wege nicht scheuten und stets für tolle und faire Stimmung sorgten, beispielhaft erwähnt sei Edelfan "Jack" Jakob Gorbach" der in 5 Jahren wohl kein Heimspiel versäumte!

DANKE allen Sponsoren und Gönnern, allen voran die Gemeinde Kennelbach mit Bürgermeister Reinhard Hagspiel und Vizebgm. Hans Bertsch, das Land Vorarlberg, die Vbg. Sportunion und unser Hauptsponsor Raiba am Hofsteig, die Co-Sponsoren Generali und VKW und unseren vielen Kleinsponsoren und Gönner!

DANKE dem Vorarlberger Tischtennisverband, insbesondere den Herren Peter Hagspiel, Walter Trampitsch und Herbert Prodinger für die finanzielle und idelle Unterstützung.

DANKE den Schiedsrichtern des VTTV (die es zugegebener Massen auch nicht immer leicht hatten), aber ohne Schiris geht halt doch nichts.

DANKE all jenen die ich hier vielleicht noch vergessen habe und die da und dort mitgeholfen haben all das zu erreichen!

 

KRITISCH bleibt mir eigentlich nur der ÖTTV in Errinnerung. Manchmal gab er mir das Gefühl ein eher ungeliebtes Kind in der fernen Provinz zu sein, wiewohl er unsere (nicht niedrigen) Lizenzgebühren doch gerne annahm, sowie der Umstand, dass gerade im letzten Jahr mancher Spieler nicht in der Qualität zu seinem Wort stand wie es der Verein all die Jahre tat. Aber was ist das schon alles gegen fast 2000 mal  (soviel Einzelpartien wurden in diesen 5 Jahren gespielt)

zittern, hoffen, bangen und vor allem freuen!

 

Nun backen wir wieder kleinere Brötchen und widmen uns noch mehr dem Nachwuchs damit wir vielleicht in ein paar Jahren wieder „ wahnwitzige Konzepte“ entwerfen können!

 

Arno Schuchter

UTTC RAIFFEISEN KENNELBACH